Samstag, 19. November 2016

09.00 - 09.15
Begrüßung und Einleitung
 
Prof. Dr. med. C. Firschke

09.15 - 10.25

 
Chronische Herzinsuffizienz
 
Vorsitz:
C. Firschke, München
B. Pieske, Berlin

09.15 - 09.35

Ist die Differenzierung zwischen valvulärem und
nicht valvulärem Vorhofflimmern und ihren
Konsequenzen für die (N)OAK Therapie  wirklich sinnvoll?
Alternative Einteilung auf der Basis der Pathophysiologie des Embolierisikos
 
J. Schreieick, Tübingen
 
09.50 - 10.10
 
Diastolische Dysfunktion, diastolische Herzinsuffizienz,
HFPEF- alles das Gleiche?
Ab wann ist ein diastolisches Problem behandlungswürdig
und wie? Gibt es neue Konzepte?
 
B. Pieske, Berlin
 
10.25 - 10.45
 
Kaffeepause
Gelegenheit zum Besuch der Industrieaustellung
 

10.45 - 11.55

 
Kardiovaskuläre Risikiofaktoren
unterstützt von Amgen
 
Vorsitz:
N.N.
N.N.
 
10.45 - 11.05
 
Aktuelle Strategien bei Statin Unverträglichkeit
 
A. Vogt, München
 
11.20 - 11.40
 
Risikostratifizierung und lipidsenkende Stufentherapie:
wann PCSK9 Inhibitoren?
 
K. Parhofer, München
 
11.55 - 12.45
 
Mittagessen
Gelegenheit zum Besuch der Industrieausstellung
 
 
12.45 - 14.50
 
KHK
 
Vorsitz:
S. Massberg, München
C. Liebetrau, Bad Nauheim
 
12.45 - 13.05
 
DAPT bei Elektivstent und bei ACS : welches Medikament
und wie lange?
 
S. Massberg, München
 
13.20 - 13.40
 
Troponin zum Timing einer Koronarintervention
 
C. Liebetrau, Bad Nauheim
 
13.55 - 14.15
 
Aktuelle prozedurale und klinische Risikostratifizierung
PCI vs. ACVB
 
M. Vlachojannis, Bad Oeynhausen
 
14.30 - 14.50
 
Verknüpfung zwischen genetischen Faktoren und
klassischen kardiovaskulären Risikofaktoren
 
H. Schunkert, München
 
15.05 - 15.35
 
Kaffeepause
Gelegenheit zum Besuch der Industrieausstellung
 

15.35 - 18.00

 
Rhythmologie/Devices
 
Vorsitz:
H. Schunkert, München
I. Deisenhofer, München
 
14.50 - 15.10
 
Aktuelle medikamentöse Therapieverfahren bei systolischer Herzinsuffizienz
 
K.-L. Laugwitz, München
 
16.10 - 16.30
 
Wer profitiert nicht von einer Vorhofflimmerablation?
 
H. Kottkamp, Zürich
 
16.45 - 17.05
 
 
Device-assoziierte Notfälle bei Schrittmacher- bzw. ICD-Trägern
 
C. Kolb, München
 
17.20 - 17.40
 
EKG Erkennung des Arrhythmieursprungs:
rechtes oder linkes Herz?
Konsequenzen für Erfolgsaussicht und
Risikostratifizierung der Ablationstherapie
 
I. Deisenhofer, München
 
18.00

Ende des ersten Tages